Google Maps DSGVO konform einbinden verständlich erklärt

Sie brauchen Hilfe mit Ihrer Website? Buchen Sie jetzt Ihren preisgünstigen Webdesigner, schon ab 200€.

Links zu Drittanbietern sind Partnerlinks. Wir erhalten eine Provision bei qualifizierten Verkäufen.

Google Maps DSGVO konform einbinden verständlich erklärt

von | Nov 26, 2022

Ist Google Maps datenschutzkonform?

Wenn Sie Google Maps ohne weitere Anpassungen auf Ihrer Website einbinden, dann ist es nicht datenschutzkonform, weil dann direkt beim Aufruf der Website sofort die Verbindung zu den Google Servern aufgebaut wird, um die Google Maps Karte zu laden.

Google Maps ist leider genau die Art von Produkt, die wegen der DSGVO nun nicht lösbare Probleme hat. So wie Sie Google Maps vor der DSGVO einbinden konnten, ist es nach der DSGVO nicht mehr möglich. Das Problem ist, dass Sie Google Maps nicht lokal installieren können, sondern Sie müssen es immer extern von den Google Servern laden.

Das erfordert die Zustimmung des Nutzers, denn bei den Google Fonts gab es deswegen schon Gerichtsurteile mit Schadensersatz. Wir haben ein Plugin, mit dem Sie Ihre Google Fonts lokal einbinden können, aber bei Google Maps ist dies technisch nicht möglich.

Wie bindet man Google Maps datenschutzkonform ein?

Um Google Maps DSGVO-konform einbinden zu können, müssen Sie vor dem Bereich, in dem Sie die Google Maps Karte laden, eine Abfragemaske einbauen.

Diese Abfragemaske fragt den Nutzer, ob er damit einverstanden ist, seine IP-Adresse an Google zu geben, um damit die Google Maps Karte zu laden. So eine Abfragemaske ist beim Borlabs Cookie bereits integriert. Wenn Sie den installiert haben, müssen Sie sich um die korrekte Einbindung von Google Maps keine Sorgen machen.

Der Borlabs Cookie baut automatisch für eine Abfragemaske für Produkte wie Google Maps oder YouTube ein, das ist der Cookie-Banner, den wir auch benutzen. Wenn Sie den installiert haben können Sie quasi einfach „drauf los“ Ihr Google Maps oder Ihre YouTube Links einbauen und der Borlabs Cookie setzt vor all diesen Sachen automatisch eine Abfragemaske.

Gibt es Alternativen zu Google Maps?

Eine populäre Alternative zu Google Maps ist der Service von OpenStreetMap. Laut der Wikipedia Seite ist der Hauptsitz von OpenStreetMap in London. Bezüglich des Datenschutzes macht OpenStreetMap gar keine Aussage darüber, wo zum Beispiel die Serverstandorte liegen oder wie es mit der Datensicherheit aussieht.

OpenStreetMap hat aber dasselbe technische Problem wie Google Maps. Die Datenaufrufe werden sofort bei dem Aufruf Ihrer Website ausgeführt und das ist eine unfreiwillige Weitergabe der IP-Adresse des Nutzers und damit strafbar. Sie müssen also bei OpenStreetMap wieder ein Cookie-Banner einbauen.

Da Sie den sowieso brauchen können Sie dann auch bei Google Maps bleiben, das macht dann keinen Unterschied. Abgesehen von dem Cookie-Banner und der Abfragemaske haben Sie noch ein paar andere Möglichkeiten, um Ihre Website mit Google Maps datenschutzkonform zu machen. Ein kurzer Überblick, was alles Ihre Optionen sind.

Wie kann man Google Maps DSGVO-konform machen?

  • Google Maps deaktivieren und die Karte einfach entfernen.
  • Google Maps da lassen aber eine Abfragemaske mit einem Cookie-Banner einbauen.
  • Ein Bild von einer Karte mit einer Verlinkung zu Google Maps anstelle Google Maps einsetzen.

Darf man ein Screenshot von einer Karte als Ersatz für Google Maps einbauen?

Wir haben das als die dritte Möglichkeit aufgeführt, da man diese Methode in der Praxis sehr oft sieht. Einfach eine Karte anstelle von Google Maps auf der Website einzubauen, und dann lediglich auf die Karte einen Google Maps Link zu legen ist sehr gängige Praxis.

Sie sollten aber darauf achten, dass Sie keinen Screenshot von der Google Maps Karte selbst machen, da dieser urheberrechtlich geschützt ist. Sie dürfen aber ein Screenshot von der OpenStreetMap Karte machen.

Genau diese Frage wurde in dem Support Forum von OpenStreetMap gestellt, Sie finden die Seite zu dem Copyright auch hier. Laut diesen Seiten ist es erlaubt, ein Screenshot von der OpenStreetMap Karte zu machen und auf der eigenen Website einzubinden, solange Sie einen Link mit einer Referenz zu OpenStreetMap setzen.

Sie können dann auf den Screenshot den Link zu dem Ort auf Google Maps hinterlegen und wenn der Nutzer auf die Karte klickt, wird er zu dem richtigen Ort auf Google Maps geführt. Das wäre die einzige Möglichkeit, wie Sie Google Maps datenschutzkonform und ohne Abfragemaske einbauen könnten.

Also mit dem Screenshot von OpenStreetMap, mit der Referenz zu Open Maps und dann dem Link zu Google Maps und dem richtigen Ort auf dem Screenshot von OpenStreetMap hinterlegt. Oder Sie sparen sich das ganze und holen sich einfach den Borlabs Cookie. Damit wäre das Problem auch sofort gelöst.

Wie bindet man bei Divi Google Maps DSGVO konform ein?

Wir haben ein Screenrecording gemacht, wie man bei Divi mit dem Borlabs Cookie Google Maps DSGVO-konform einbinden kann. Das einzig wichtige ist, dass Sie das Code-Modul von Divi benutzen und dann von Google Maps den Link mit dem iFrame nehmen. Also das Modul hier müssen Sie von Divi benutzen.

Und dann müssen Sie auf „Embed a map“ bei Google Maps klicken und diesen Link dann kopieren.

Den Link dann in dem Code Modul von Divi einfügen.

Und dann sieht man die Abfragemaske von Borlabs vor dem Google Maps direkt automatisch. Die Datenverbindung zu den Google Servern sind ebenfalls unterbunden, was Sie oben rechts in dem unteren Screenshot sehen können.

Zum Schluss noch ein Screenrecording, wo wir zeigen, wie man mit dem Borlabs Cookie mühelos Google Maps datenschutzkonform einbinden kann.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Links zu Drittanbietern sind Partnerlinks. Bei einem Produktkauf nach einem Klick auf meinen Link erhalte ich vom Hersteller Provision. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Das hat keinen Einfluss auf Ihren Preis. Ich empfehle nur Produkte, hinter denen ich auch wirklich stehe.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Studenten Webdesign

Sie brauchen Hilfe mit Ihrer Website? Buchen Sie jetzt Ihren preisgünstigen Webdesigner, schon ab 200€.

Links zu Drittanbietern sind Partnerlinks. Wir erhalten eine Provision bei qualifizierten Verkäufen.