Wie du dein WordPress-Theme an aktuelle Richtlinien anpasst

Preiswertes Webdesign für Selbstständige und Kleinunternehmer.

Wie du dein WordPress-Theme an aktuelle Richtlinien anpasst

von | Jan 22, 2023 | Webdesign FAQ

Bei der Entwicklung und dem Design von WordPress-Themes spielen einige Richtlinien eine wichtige Rolle. Die Einhaltung dieser Richtlinien ist unerlässlich, um sicherzustellen, dass das Theme auf dem neuesten Stand bleibt und unterstützt wird, höhere Benutzerzahlen erreicht und nicht nur auf, sondern auch für verschiedene Geräte und Plattformen optimiert wird.

Eines der wichtigsten Dinge bei der Einhaltung von Richtlinien ist das Testen des Themes gegen dieselben. Obwohl es sich beim Testen eines WordPress-Themes hauptsächlich um technische Aspekte handelt, ist es wichtig, sicherzustellen, dass das Theme der neuesten Version des HTML-Standards entspricht, da es eine entscheidende Rolle bei der Optimierung des Themes für bestimmte Funktionen spielt. In diesem Artikel lernen Sie, wie Sie Ihr Theme gegen die aktuellsten Standards testen können.

Schritte zur Prüfung und Aktualisierung von WordPress-Themes

Schritt 1: Prüfen Sie Ihr Theme mit Validatoren

Der erste Schritt zum Testen eines WordPress-Themes ist die Verwendung verschiedener Validatoren, um das Theme zu überprüfen und sicherzustellen, dass es alle Webstandards erfüllt. Es gibt viele kostenlose Validatoren online verfügbar. Einige der verfügbaren Validatoren sind:

Diese Validatoren überprüfen Ihr Theme auf mögliche Probleme und geben Ihnen Tipps, wie man diese beheben kann. Dies ist ein Muss, da es viele kleinere Probleme gibt, die Ihr Theme haben kann. Während es immer noch im Web funktioniert, können diese Fehler die Performance beeinträchtigen und einen negativen Einfluss auf die Rankings Ihrer Seite haben. Daher sollten Sie Ihr Theme regelmäßig prüfen und alle Probleme beheben.

Schritt 2: Prüfen Sie die Kompatibilität mit verschiedenen Browsern und Geräten

Der nächste Schritt besteht darin, den Browserkompatibilitätstest zu verwenden, um zu überprüfen, ob das Theme uneingeschränkt mit verschiedenen Browsern funktioniert. Dieser Test ist sehr wichtig, da viele Benutzer verschiedene Browser wie Chrome, Firefox und Safari verwenden und je nachdem, welches Theme verwendet wird, die Website möglicherweise nicht in allen Browsern funktioniert. Daher sollte das Theme in verschiedenen Browsern getestet werden, um sicherzustellen, dass es in allen gleich gut klappt.

Der Kompatibilitäts-Test bedeutet jedoch nicht nur den Test auf verschiedene Browser. Es ist auch sehr wichtig zu überprüfen, ob das Theme auf unterschiedlichen Geräten gut funktioniert. Viele Benutzer nutzen heute mobile Geräte, daher muss sichergestellt werden, dass das Theme auch auf Mobilgeräten einwandfrei funktioniert und alle Funktionen angezeigt werden. Dies bereitet Ihnen möglicherweise etwas mehr Arbeit als beim Ausführen des Tests auf verschiedenen Browsern, aber es ist unbedingt erforderlich, da es Ihnen schließlich die Möglichkeit gibt, auch mobile Benutzer effektiv anzusprechen.

Schritt 3: Prüfen Sie die SEO-Performance

SEO (Search Engine Optimization) ist ein weiterer Aspekt, an dem Sie arbeiten sollten. SEO hilft Ihnen nicht nur dabei, Ihr Theme weiter zu optimieren, sondern ermöglicht es Suchmaschinen Ihre Website leichter zu crawlen und die Seite besser zu indexieren. Um dies zu erreichen, können Sie verschiedene Werkzeuge und Plugins verwenden, um Ihr Theme zu optimieren und um die Performance Ihrer Website zu verbessern. Einige der am häufigsten verwendeten Werkzeuge und Plugins sind:

Diese Werkzeuge helfen Ihnen bei der Optimierung Ihrer Website für bestimmte Suchbegriffe in Suchmaschinenergebnissen, sodass Sie höhere Rankings erreichen und mehr Besucher erhalten können. Sie können diese Werkzeuge auch verwenden, um die Performance Ihrer Seite zu verbessern.

Fazit

Abschließend kann man sagen, dass es sehr wichtig ist, dass Sie Ihr WordPress-Theme regelmäßig prüfen und an aktuelle Standards anpassen. Prüfen Sie Ihr Theme mit den verschiedenen Validatoren auf mögliche Probleme und stellen Sie sicher, dass es in allen Browsern und Geräten gut funktioniert. Verbessern Sie außerdem die SEO-Performance Ihres Themes, indem Sie Werkzeuge und Plugins verwenden.

Links zu Drittanbietern sind Affiliate-Links, bei einem Kauf erhalte ich eine Provision.

Kontaktieren Sie uns

Sie können uns ganz unverbindlich und kostenfrei kontaktieren.

Anfrage vom: 30. Januar 2023