Die wichtigsten Regeln für das Erstellen von Newsletter-Templates

Preiswertes Webdesign für Selbstständige und Kleinunternehmer.

Die wichtigsten Regeln für das Erstellen von Newsletter-Templates

von | Jan 22, 2023 | Webdesign FAQ

Die wichtigsten Regeln für das Erstellen von Newsletter-Templates

Erfolgreiche Newsletter-Kampagnen beginnen mit einem professionellen Newsletter-Template, und wenn Sie Ihren Kunden ein durchdachtes und funktionales Design präsentieren möchten, sollten Sie einige Dinge beachten. Dieser Beitrag wird einige Tipps und beste Praktiken diskutieren, die Ihnen helfen, ein Newsletter-Template zu erstellen, das den Erwartungen Ihrer Kunden entspricht.

1. Verwenden Sie ein responsives Design

Responsive Design ist heutzutage sehr wichtig, da es sicherstellt, dass Ihr Newsletter-Template auf allen Geräten optimal aussieht. Egal ob auf dem Desktop, dem Tablet oder dem Smartphone – das responsive Design Ihres Templates stellt sicher, dass alle Benutzer die richtige Ansicht Ihres Inhalts erhalten. Dies hilft auch dabei, die Benutzerbindung und den CTR (Click-Through-Rate) zu erhöhen.

2. Verwenden Sie eine einheitliche Struktur

Ein weiterer wichtiger Aspekt beim Erstellen Ihres Newsletter-Templates ist die Einheitlichkeit. Verwenden Sie eine einheitliche Struktur für alle Newsletter, damit Ihre Kunden sich schnell an die Struktur gewöhnen können und sofort erkennen können, was sie erwartet. Verwenden Sie die gleichen Farben, Schriftarten und Layouts für alle Newsletter und stellen Sie sicher, dass alle Elemente gut strukturiert sind.

3. Verwenden Sie kurze, prägnante Überschriften

Überschriften sind ein sehr wichtiger Bestandteil jedes Newsletter-Templates, da sie den Lesern helfen, schnell zu verstehen, worum es im Artikel geht. Daher ist es wichtig, dass Sie kurze und prägnante Überschriften verwenden. Erstellen Sie keine zu langen Überschriften, da diese zu komplex und schwer zu verstehen sind. Fügen Sie stattdessen relevante Schlüsselwörter hinzu, um den Inhalt des Artikels anzuzeigen.

4. Verwenden Sie Bilder für mehr Aufmerksamkeit

Bilder sind ein gutes Mittel, um mehr Aufmerksamkeit auf den Newsletter zu lenken. Sie können diese verwenden, um zu illustrieren, worum es im Artikel geht, oder um die Aufmerksamkeit auf bestimmte Abschnitte zu lenken. Achten Sie jedoch darauf, dass die Bilder nicht zu groß oder zu aufdringlich sind und dass sie klar sind und nicht überladen wirken.

5. Optimieren Sie für mobile Geräte

Wie bereits erwähnt, ist es sehr wichtig, dass Ihr Newsletter-Template responsiv ist. Da immer mehr Menschen ihre E-Mails über mobile Geräte lesen, ist es wichtig, dass Ihr Template sich automatisch an die Bildschirmgröße des Geräts anpasst. Verwenden Sie einfache und übersichtliche Layouts für mobile Geräte und vermeiden Sie zu viele Bilder oder Animationen, die die Ladezeit verlangsamen können.

6. Nehmen Sie Testversionen in Anspruch

Bevor Sie Ihr Newsletter-Template live schalten, sollten Sie unbedingt mehrere Testversionen erstellen und verschiedene Optionen ausprobieren. So können Sie herausfinden, welche Variante für Ihr Publikum am besten funktioniert und welche nicht. Testen Sie verschiedene Layouts, Farben und Schriftarten und versuchen Sie herauszufinden, welche Kombination am besten funktioniert.

7. Verwenden Sie responsive Call-to-Action-Buttons

Call-to-Action-Buttons (CTA) sind ein sehr wichtiger Bestandteil jedes Newsletter-Templates, da sie Ihren Lesern helfen zu verstehen, was als nächstes zu tun ist. Verwenden Sie responsive CTA-Buttons in Ihrem Template und machen Sie sie leicht erkennbar und leicht zugänglich. Wählen Sie auch die richtige Farbe für den CTA-Button aus – je nachdem wie der Rest des Templates aussieht – damit er nicht zu überladend oder zu unauffällig wirkt.

8. Testen Sie Ihr Template regelmäßig

Nachdem Sie Ihr Template erstellt haben, ist es wichtig, es regelmäßig zu testen. Testen Sie verschiedene Optionen und versuchen Sie herauszufinden, welche Variante am besten funktioniert. Testen Sie auch verschiedene Layouts und Farbkombinationen und sehen Sie sich an, wie Ihr Template auf verschiedenen Geräten aussieht.

9. Seien Sie kreativ mit der Gestaltung

Auch wenn Ihr Template gut strukturiert und professionell aussehen sollte, bedeutet das nicht, dass es nicht auch kreativ sein kann. Denken Sie daran, dass Ihr Template eine Reflektion Ihrer Marke sein sollte – also nutzen Sie die Möglichkeit der Gestaltung und seien Sie kreativ! Fügen Sie entsprechende Grafiken oder andere visuelle Elemente hinzu um Ihr Template aufzupeppen.

10. Passen Sie es an die Zielgruppe an

Schließlich ist es wichtig zu bedenken, dass jeder Newsletter anders ist und an eine andere Zielgruppe gerichtet ist. Stellen Sie daher sicher, dass Ihr Template an die Zielgruppe angepasst ist – verwenden Sie sprachliche Ansätze und Designerstile, die für Ihre Zielgruppe relevant sind – damit Ihr Template den Erwartungen entspricht und die Aufmerksamkeit auf sich zieht.

Damit haben wir nun alle wichtigen Regeln für das Erstellen von Newsletter-Templates behandelt. Beachten Sie diese Regeln beim Erstellen Ihres Templates – damit Ihr Publikum begeistert ist und mehr E-Mails eröffnet!

Links zu Drittanbietern sind Affiliate-Links, bei einem Kauf erhalte ich eine Provision.

Kontaktieren Sie uns

Sie können uns ganz unverbindlich und kostenfrei kontaktieren.

Anfrage vom: 5. Februar 2023