Ständige Weiterbildung ist der Schlüssel zum Erfolg, genau wie bei Google und SEO. Der Googlebot wird fast täglich aktualisiert, oft mit unwesentlichen Änderungen, manchmal jedoch mit großen Auswirkungen. Um bei der ganzen Informationsflut heutzutage mit den wichtigsten Änderungen noch Schritt halten zu können, liste ich hier die 3 besten Informationsquellen auf, mit denen du bei den wichtigsten SEO-Änderungen auf Trab bleibst.

Quelle Nummer 1: Twitter von Google Webmasters

Twitter ist eine gute Quelle, um schnell an die neuesten Informationen zu gelangen.

Das Twitter von Google Webmasters wird vom Google Search Team selbst betrieben. Hier findet man die aktuellsten Informationen, wie momentane Probleme mit der Darstellungen der Suchergebnisse, sowie Ankündigungen von großen Updates, die dein Ranking betreffen können.

Dies ist wahrscheinlich die aktuellste und schnellste Informationsquelle bezüglich SEO, die du finden kannst. Hier werden Informationen veröffentlicht, die man sonst noch nirgends gehört hat. Zum Beispiel gab es Anfang diesen Monat einen Beta-Test für eine neue Funktion der Google Seach Console, und zwar eine Funktion zum Testen der Geschwindigkeit der eigenen Webseite. Dies wurde lediglich auf Googles Webmaster Tweet veröffentlicht. Wenn man Googles Twitter nicht folgt, hat man davon leider nicht mitbekommen.

Quelle Nummer 2: Offizieller Google Webmaster Blog

Der offizielle Blog von Google Webmasters listet die meisten Informationen offiziell auf, jedoch nicht so schnell wie Twitter.

Die Zweite, etwas weniger häufig aktualisierte, jedoch offizielle Informationsquelle von Google ist Googles eigener Webmaster Blog. Diesen Blog gibt es in zwei Versionen, einmal in deutscher Fassung und einmal in englischer Fassung. Ich persönliche würde die englische Fassung bevorzugen, da dort mehr und aktuellere Informationen veröffentlicht werden als auf der deutschen Version.

Zum Beispiel wurde die letzte große Mitteilung von Google, dass Seiten ab sofort zuerst in der mobilen Version und dann in der Desktop-Version indexiert werden, nur auf dem englischen Blog gepostet. Das war eine große Neuigkeit für viele und man sah es in vielen Nachrichten-Magazinen, jedoch nicht auf der deutschen Version des Webmaster-Blogs.

Quelle Nummer 3: Google Webmaster YouTube Channel

Der Google Webmaster YouTube Channel liefert die wichtigsten Informationen in einem leicht verständlichem Format auf.

Die dritte und sehr viel leichter verständliche Informationsquelle ist der Google Webmaster YouTube Channel. In diesem gibt es verschiedene sehr interessante Sendungen, die von der Informationsdichte wesentlich höher sind als der Twitter Account oder der Webmaster Blog.

Eine besondere Sendung ist das neue SEO Mythbusting 101, welches erst vor kurzem erschienen ist. Es versucht die gängigsten SEO Mythen aufzuklären und mit Irrtümern reinen Tisch zu machen, in dem es die Methoden zeigt, die wirklich funktionieren.

Abgesehen davon gibt es noch das sehr bekannte Google Webmaster Hangouts. In diesem werden in regelmäßigen Abständen verschiedene Gäste eingeladen und Fragen bezüglich Google-Indexierung und SEO direkt von John Mueller beantwortet, ein Webmaster Trends Analyst von Google und unter SEO Kreisen bekannt als der SEO-Guru schlechthin.

Das sind die 3 wichtigsten Informationsquellen für SEO mit denen man nichts falsch machen kann. Wann immer man ein neues Wissens-Update bezüglich Google und SEO braucht, kann man sich an diese 3 Ressourcen wenden um wieder auf dem Stand der Dinge zu sein.